SV Finken Raguhn e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Vorstand
Präsident:
Steve Skodzik
Vizepräsident:
Kathrin Löbel
Sportwart:
Tom Gießwein
Schatzmeister:
Lisa Hanner
stellvertr. Schatzmeister:
Klara Heinrich
Leiterin
Karnevalsabteilung:
Claudia Hanner
Handball in Raguhn

In Raguhn wird seit 1920 bereits Handball gespielt. Drei Jahre lang wurde in der Handballabteilung des MTV Raguhn
das Handballspiel gepflegt, ehe man 1923 eine Handballabteilung im Turnverein „Vorwärts“ gründete. 1930 bestanden
in Raguhn vier Handballvereine bzw. Handballabteilungen. Nach Ende des Krieges wurde 1948 die BSG „Motor Raguhn“
gegründet. In den 60er Jahren erfolgte ein tiefgreifender Einschnitt in die Handballgeschichte. Dem internationalen
Trend folgend, wurde das Großfeld-Handballspiel eingestellt. Eine schwierige Situation entstand, da in Raguhn keine
Sporthalle zur Verfügung stand. Gespielt wurde vorübergehend auf zwei Kleinfeldplätzen. Punktspiele mussten in
fremden Hallen durchgeführt werden. Ein besonderer Höhepunkt waren die Feierlichkeiten zum 50jährigen Handballjubiläum
in Raguhn mit einem sehr gut besetzten Kleinfeldturnier, u.a. mit dem SC Magdeburg als damaliger DDR-Meister und der
Oberliga-Mannschaft von ZAB Dessau.

Seit 1974 wird durch die Raguhner Handballer auch der Raguhner Karneval veranstaltet. Aus einer Faschingsveranstaltung
der Handballer mit einigen Freunden im damaligen Sportheim am Finkenberg entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit
der öffentliche Karneval im Klubhaus „Gerard Philipe“ mit aktuell 9 Veranstaltungen in jeder Session.

Die Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten war auch für die Handballer von Raguhn ein Ereignis, das viele
Veränderungen mit sich brachte. Die finanzielle Grundlage, die bisher der Trägerbetrieb geschaffen hatte, brach weg.
Die BSG „Motor Raguhn“ wurde durch die SG Raguhn ersetzt. Die finanzielle Basis war damit dem Handballsport entzogen
worden. Auch deshalb fassten die Raguhner Handballer den Beschluss, aus der SG Raguhn auszutreten. Am 04.06.1993
wurde der „SV Finken Raguhn e.V.“ gegründet. Es musste eine neue Finanzierungsbasis geschaffen werden, die seither aus
Mitgliederbeiträgen, Sponsoring und einem Teil der Einnahmen aus dem Karneval besteht. Auch durch die Stadt Raguhn
werden die Raguhner Handballer unterstützt. Mit der Hilfe von Lotto-Mitteln und dem Eigenleistungsanteil der Stadt Raguhn
konnte 1996 der Allwetterplatz fertiggestellt werden. Das hat die Trainingsbedingungen besonders im Sommer etwas
verbessert. Der Wunsch nach einer eigenen Halle ging bisher leider nicht in Erfüllung.

Als SV Finken Raguhn feierten die Handballer so manche Erfolge. So konnte sich die erste Männermannschaft, über fast
ein Jahrzehnt in der Verbandsliga Süd beweisen. Ein großer Erfolg für einen Verein ohne eigene Halle. Nach dem Abstieg
im Jahr 2003 gelang nach 4 Jahren in der Anhaltliga der Wiederaufstieg in die Verbandsliga im Jahr 2007. Leider stieg
die Mannschaft direkt wieder ab und ist seit dem in der Anhaltliga auf Tore-Jagd. Über viele Jahre war auch eine zweite
Männermannschaft fester Bestandteil des Vereins. Leider musste aufgrund von Personalproblemen diese im Jahr 2012
vom Spielbetrieb abgemeldet werden und in die erste Mannschaft integriert werden.

Im Jahr 2001 konnte erstmalig eine Frauenmannschaft den Spielbetrieb aufnehmen. Bis auf eine kurze Pause in der Saison
2014/2015, ist diese seitdem in der Anhaltliga aktiv. Die Basis für die Weiterführung des Handballsports in Raguhn ist die
Jugendarbeit. Hier konnte in der Vergangenheit unter den gegebenen Bedingungen viel erreicht werden. Als größte
Erfolge im Jugendbereich ist zum einen die Anhaltmeisterschaft der männlichen Jugend A im Jahr 2006 und die darauf
folgenden 2 Spielzeiten in der höchsten Spielklasse Sachsen Anhalts zu nennen. Des Weiteren zählt die Anhaltmeisterschaft
der weiblichen Jugend C im Jahr 2010 zu den Erfolgen im Jugendbereich.

Ziel des Vereins ist es, möglichst weiterhin viele handballbegeisterte Kinder und Jugendliche an den Verein zu binden,
um den Handballsport in Raguhn möglichst noch über viele Jahre ausüben zu können.

Wir möchten zum 100. Geburtstag des Handballsports in Raguhn im Jahr 2020 in eine positive Zukunft des Vereins schauen.
• SV Finken Raguhn e.V. • 06774 Muldestausee OT Muldenstein
• Tel: 0177-4723578  • e-mail: info@sv-finken-raguhn.de


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü